Was wären
wir ohne
Kunst
ohne Poesie
ohne
Farbenspiel
ohne
Melodie ...

Was wären
ohne
Liebe
 



"Kunst muss man nicht verstehen -
aber erahnen oder erspüren -
das ist ein Erlebnis"


Kunst ist: – Licht und Farbe – Farbe und Raum – Raum und Begegnung – Begegnung und Ausdruck – Ausdruck und Wahrnehmung –


Das künstlerische Werk von Eva Schniedertüns Gornik ist durch Vielfalt geprägt. Sie arbeitet mit den verschiedensten Techniken und Materialien und setzt die Energie der Farben gezielt in die Bildgestaltung mit ein.

Ihre Themenwahl ist vielfältig: Gesichter, Masken, abstrakte Landschaften, urbane Formen. In einem intensiven Arbeitsprozess entstehen ihre umfangreichen Werkserien und ihre Bücher mit bildnerischen Darstellungen und lyrischen Texten. So ergänzen sich schriftstellerisches und gestalterisches Tun. Mit ihren Ausstellungen, Kunstprojekten, Veröffentlichungen und heiter-poetischen Lesungen ist die Künstlerin überregional präsent.

Ihr Schaffen: Ob als Malerin, Autorin oder Dozentin in der Kinder- und Erwachsenenbildung -  immer geht es ihr um den Menschen im Spannungsfeld des Lebens – um Wahrnehmung, um Wertschätzung, um Natur und Schöpfung. Eine besondere Herzenssache ist das künstlerische Arbeiten mit Kindern.


Ihr Credo: "Kunst zeigt Entwicklungen in schöpferisch-fantastischen Facetten, zeigt, dass alles möglich ist und die geistige Freiheit unendlich, um Grenzen zu überschreiten und Neues zu schaffen".

zurück